Als Automobilkaufmann mit und für Menschen arbeiten

Als Automobilkaufmann hast du einen sehr umfangreichen und anspruchsvollen Tagesablauf. Das Arbeitsumfeld beschränkt sich dabei oft auf Autohäuser, dort wo die Kunden erscheinen, wenn sie Interesse an einem Autokauf bekunden wollen. Für einen Automobilkaufmann fallen allerdings nicht nur die sichtbaren und üblichen Aufgaben an.

Organisatorischen und wirtschaftlichen Ablauf sichern

Als Automobilkaufmann hast du vor allem die Aufgabe, dass Autohaus sowohl organisatorisch, als auch wirtschaftlich gut aufzustellen. Die Offenlegung der Finanzen, um innerbetrieblich den Überblick über den wirtschaftlichen Stand darzustellen, muss durch eine saubere und detaillierte Buchführung sichergestellt sein. Rechnungen über Kosten, sowie Leistungen müssen aufgestellt und verglichen werden, sodass die Kalkulation stets ein positives Ergebnis für das Autohaus darstellt und einen Erfolg des Unternehmens sichert.

Zum organisatorischen Ablauf gehört stets vorhandene Lagerbestände und Möglichkeiten anzubieten, die die stetige Kundenzufriedenheit sichern. Um den Kunden zunächst allerdings ein attraktives Angebot machen zu können, hast du als Automobilkaufmann Aufgaben die sich spezifisch mit dem Markt beschäftigen. KFZ Meister haben es meist einfacher. So zum Beispiel die Analyse des Marktes und daraus resultierende Aktionen planen, die besonders attraktiv für potenzielle Kunden wirken.

Unterstützung bei der Abwicklung

Kommt es zu einer Kaufabwicklung, so bist du als Automobilkaufmann in der Unterstützung, dementsprechend im Service, für den Kunden. Zulassungen sowie Abmeldung für die Fahrzeuge gehören in das Aufgabengebiet um dem Kunden Arbeiten abzunehmen. Das gilt auch für die finanziellen Aspekte. Kaum ein Kunde wird ein Auto bar bezahlen, somit ist sind Konditionen sowie finanzielle Pläne zur Abzahlung zu entwickeln. Diese Finanzierungspläne werden in Zusammenarbeit mit der Bank des Kunden entwickelt und einvernehmlich erarbeitet.

Hauptaufgabe: Beratung und Verkauf

Hauptsächlich solltest du als Automobilkaufmann Aufgaben nachgehen, die dem Unternehmen auch wirtschaftlich zu Gute kommen. Dafür ist der Verkauf die wohl wichtigste Aufgabe, die du in diesem Beruf nachgehen musst. Ohne Einnahmen kann kein Autohaus bestehen bleiben, deswegen wird in den Verkauf der Fahrzeuge die Hauptaufgabe gesehen. Zu dem Verkauf gehört natürlich auch die Beratung. Als Automobilkaufmann solltest du Kunden gut und sinnvoll beraten, um ihnen einen Kauf nahe legen zu können. Es muss speziell auf Kundenwunsch beratet werden, was hohe Flexibilität voraussetzt und Kenntnisse der, im Sortiment vorhanden, Fahrzeuge. Oder man wird einfach KFZ Meister.

Alles in allem gehören also folgende Aufgaben zu einem Automobilkaufmann:

  • Buchführung
  • Kosten-Leistungs-Rechnungen
  • Kalkulationen
  • Vertrieb
  • Verkauf
  • Beratung
  • Planen von Werbe-Aktionen
  • Marktanalysen
  • Entwicklung von Finanzierungsplänen
  • Service