Automobilkaufmann Einstellungstest

Entscheidet man sich, seine Ausbildung zum Automobilkaufmann bzw. zur Automobilkauffrau zu machen, sollte man zuerst einmal eine schöne und interessante bewerbung anfertigen und abschicken. Hat man dies getan und ist erfolgreich gewesen, so dass man zu einem Vorstellungsgespräch oder auch zu einem Automobilkaufmann Einstellungstest eingeladen wurde, sollte man sich gründlich und gewissenhaft darauf vorbereiten. Doch mit was genau soll man sich nun beschäftigen?

Allgemeinwissen ist immer wichtig

Allgemeinwissen ist immer wichtig und sollte wohl immer beherrscht werden. Man sollte sich also gut über die aktuelle Politik informieren. Herrscht gerade irgendwo ein krieg oder gibt es einen Skandal in den Medien sollte man sich ausreichend darüber belesen. Es empfiehlt sich auch immer wieder, die deutschen Bundesländer mit ihren Hauptstädten zu lernen. Allgemeinwissen wird in den meisten Tests abgefragt und so ist es eben auch beim Automobilkaufmann Einstellungstest.

Mathematik, logisches Denken und technisches Verständnis

Gerade in den kaufmännischen Bereichen sind mathematische Fähigkeiten sowie logisches und technisches verständnis wichtig. In einem Einstellungstest zum Automobilkaufmann werden also auch Rechenaufgaben zu den Grundrechenarten gestellt, sowie Logik Aufgaben. Hier werden beispielsweise Zahlenreihen aufgezeigt, die man dann logisch fortsetzen muss. Um das räumliche Verständnis zu testen werden oft geometrische Figuren gezeigt, bei denen man dann den Flächeninhalt berechnen muss.

Stärken und Schwächen erkennen

Da oft sehr viele Bewerber auf eine Stelle kommen, wird in den meisten Tests von den Bewerbern verlangt, dass sie schriftlich einen Text anfertigen, in dem sie ihre Stärken und auch ihre Schwächen beschreiben sollen und darstellenn sollen, wieso gerade sie für diese Stelle besonders gut geeignet sind. Durch solche Texte kann der Chef oftmals schnell erkennen, wie motiviert ein Bewerber ist und wie ernst er diese Bewerbung nimmt. Hier bei ist es empfehlenswert, wenn man während seiner beschreibung auch auf das Berufsbild des Automobilkaufmanns bzw. der Automobilkauffrau eingeht. Man kann seine persönlichen Stärken also gut mit dem Job verbinden. Ist man allgemein ein sehr offener Mensch und hat keine Probleme damit, auf fremde menschen zuzugehen, so ist dies wohl ein großer Vorteil, wenn man den Beruf Automobilkaufmann erlernen will.

Was also sehr wichtig ist, wenn man zu einem Eignungstest eingeladen wird

  • Allgemeinbildung
  • Stärken und auch Schwächen ausarbeiten
  • Rechnen und Logik erlernen

Und ganz wichtig ist auch, dass man sich vor so einem Test nicht verrückt macht. 😉