Voraussetzungen des Automobilkaufmanns

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung zum Automobilkaumann/-frau

Zahlreiche junge Menschen möchten mit Autos arbeiten; dies ist auch kein Wunder, ist das Auto doch der Deutschen Liebling. Dabei ist der Kfz-Bereich längst keine Männerdomäne mehr, immer mehr Frauen interessieren sich für Autos und wollen sie in ihren beruflichen Alltag integrieren. Dann bietet sich eine Ausbildung zum Automobilkaufmann/-frau geradezu an. Doch welche Voraussetzungen muss man erfüllen, wenn man diesen Beruf ausüben möchte?

Wichtige persönliche Interessen

Zu den formalen Voraussetzungen gehört die Mittlere Reife, manche Autohäuser verlangen sogar Abitur. Über diese Mindestqualifikation sollte der Bewerber allerdings noch einiges mehr mitbringen. Das Wichtigste hier ist ein ausgeprägtes Interesse an Autos und deren Technik. Wer darauf wartet, dass sich ein Interesse an Autos und der dazugehörigen Materie während der Ausbildung einstellt, sollte besser von vornherein einen anderen Beruf erlernen. Da der Automobilkaufmann täglich Kundenkontakt hat und Beratungen durchführen muss, sollte er ebenfalls ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und keine Scheu vor einer aktiven Kundenansprache haben. In diesen Bereich fällt dementsprechend auch die soziale Kompetenz, die Automobilkauleute mitbringen sollten. Sie sollten während Kundengesprächen stets freundlich, kompetent und zuvorkommend auftreten können. Dies gilt umso mehr, wenn auch einmal schwierige Beratungs- oder Verkaufsgespräche dabei sind. Ein Automobilkaufmann muss also sehr serviceorientiert auftreten.

Kaufmännische Kernkompetenzen

Da es sich beim Automobilkaufmann um einen kaufmännischen Beruf handelt, benötigt er neben dem technischen Verständnis, dem Interesse an Autos und einer hohen Sozialkompetenz auch ein Interesse an kaufmännisch-organisatorischen Tätigkeiten und die entsprechenden Fertigkeiten dazu. Das bedeutet, dass der Bewerber mathematische Fähigkeiten mitbringen soll, da er Preise kalkulieren, Finanzierungsmodelle erstellen und Provisionen berechnen muss. Darüber hinaus sind ein räumliches Vorstellungsvermögen, um sich beispielsweise ein umfassendes Bild von den einzelnen Bestandteilen eines Autos machen zu können, die Fähigkeit zur Planung und Organisation, Flexibilität, da die Tätigkeit zwischen Büro, Werkstatt und Verkaufsraum wechselt, sowie die Fähigkeit, sich gut und deutlich ausdrücken zu können, unerlässlich. Natürlich gehört der Umgang mit modernen EDV-Programmen enfalls zum Alltag eines Automobilkaufmanns.

Die wichtigsten Eckpunkte zu den Voraussetzungen einer erfolgreich verlaufenden Ausbildung zum Automobilkaufmann sind nochmals zusammenfassend folgende

  • ein hohes technisches Verständnis,
  • ein ausgeprägtes Interesse an Autos,
  • die Fähigkeit zu rechnerischem Denken,
  • ein ausgeprägtes Organisations- und Planungstalent,
  • ein hohes Maß an Service- und Kundenorientierung,
  • eine hohe Sozialkompetenz,
  • gute Deutschkenntnisse,
  • gute EDV-Kenntnisse.

Wer diese Fähigkeiten und Interessen mitbringt, für den steht einer erfolgreichen Ausbildung zum Automobilkaufmann nichts mehr im Wege.